RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Fliesenleger » 140 Jahre Keramikfliesen aus Sinzig

Für alle Sammler und Liebhaber des alten Handwerks präsentiert die Ausstellung in Sinzig noch bis zum 15. April nächsten Jahres die Geschichte von 140 Jahre Keramikfliesen. Dabei werden sowohl die historischen Produkte präsentiert als auch die Menschen hinter den Prozessen.

Die Ausstellung 140 Jahre Keramikfliesen in Sinzig entführt Sie in das alte Fliesenhandwerk. © fliesenundplatten.de

In Sinzig am Rhein können Sie derzeit einen Meilenstein der Industriegeschichte bewundern. In der Ausstellung „heiß gebrannt und unverwüstlich – 140 Jahre Fliesen aus Sinzig“ wird die langjährige Entwicklung der Sinziger Fliesen präsentiert. Die Fliesenherstellung ist der älteste Produktionsstandort in Deutschland in Bezug auf das Fliesenhandwerk. Die Ausstellung ist noch bis zum 15. April 2012 für Interessierte im Heimatmuseum im Schloss von Sinzig geöffnet.

140 Jahre Keramikfliesen – und heute?

Heute führt der Fliesenhersteller Deutsche Steinzeug diese Fliesentradition fort. Mit der Herstellung der Keramikfliesen, die seit der Fusion 1990 unter dem Namen Agrob Buchtal bekannt wurden, werden die Sinziger Fliesen in die ganze Welt geliefert. In Sinzig werden hauptsächlich Fliesen für Fassaden, Farb- und Formatsysteme und funktionale Fliesen für den Industriezweig produziert.

140 Jahre Keramikfliesen – durch Zufall zur Ausstellungsidee

Durch die Haushaltsauflösung eines Mitarbeiter des Werkes wurden 2007 zahlreiche alte Fliesen, Werkzeuge und Bildmaterialien gefunden. Diese gingen in den Besitz des Schloss-Museums, wodurch die Idee für die Ausstellung 140 Jahre Keramikfliesen entstand. Highlight der Ausstellung sind die Zeitzeugenberichte, die in einem Film zusammengefasst wurden. Insgesamt 37 ehemalige Mitarbeiter berichten von früheren Zeiten und den verschiedenen Entwicklungen in der Fliesenproduktion.

Mit Hilfe eines Kataloges können die Besucher die Eindrücke und die historischen Fundstücke in Bildform mit nach Hause nehmen. Für 9,80 Euro erhält man einen umfangreichen Einblick auf insgesamt 100 Seite über die älteste Fliesenproduktionsstätte in Sinzig, die bei den Bewohnern in Sinzig auch als „Plaatefabrik“ bekannt ist.

Kommentar abgeben

© 2011 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare