RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Maler » Arten von Tapeten

Tapeten

Verschiedene Arten von Tapeten – © brandbook.de by Flickr.com

Tapeten gibt es in den verschiedensten Arten. Rauhfasertapeten, Vlies- oder Vinyltapeten, Seidentapeten, Papier- oder Glasfasertapeten, Textiltapeten, Fototapeten und sogar flüssige Tapeten sind am Markt erhältlich. Sie alle haben unterschiedliche Eigenschaften, was Verarbeitung, Haptik und Optik angeht.

Verschiedene Arten von Tapeten

Besonders beliebt ist nach wie vor die Rauhfasertapete, die universell einsetzbar ist, und in jeder gewünschten Farbe überstrichen werden kann. So kann man die Einrichtungsgegenstände vor neutralem Hintergrund in Szene setzen. Wer zwar ein Muster an seinen Wänden mag, dies aber nicht dauerhaft, kann ein Wandtattoo nutzen. Diese selbstklebenden Bilder für die Tapete gibt es in allen erdenklichen Ausführungen. So kann man Akzente setzten, beispielsweise über dem Sofa. Gefällt einem das Motiv nicht mehr, kann man es einfach ablösen und sogar an anderer Stelle wieder aufbringen, da es mehrfach verwendbar ist.
Wünscht man sich bunte Wände, kann man direkt zu einer gemusterten Tapete greifen. Vlies- oder Papiertapeten gibt es mit allen erdenklichen Mustern, von der Kindertapete mit Comicmotiven, über üppige barocke Muster und 70er Jahre Retro-Stil für die Wohnräume bis hin zu Obst- und Blumenmustern für die Küche. Besonders edel wirken Streifentapeten aus echter Seide.
Für viele Räumlichkeiten steht nicht die Optik, sondern die Zweckmäßigkeit im Vordergrund. Für stark frequentierte Räume, wie Treppenhäuser, Arztpraxen oder öffentliche Gebäude empfiehlt sich daher die Glasfasertapete. Sie ist sehr robust und kann ähnlich der Rauhfasertapete überstrichen werden.
Bei flüssiger Tapete wird ein Baumwollgemisch mit speziellem Leim vermischt und diese Masse dann auf die Wand aufgetragen, wo sie aushärtet und überstrichen werden kann.

Kommentar abgeben

© 2011 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare