RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Glaserei » Das Handwerk Glaserei

Glaserei

In einer Glaserei werden vielfältige Gegenstände aus Glas hergestellt - © Bolliger Hanspeter by pixelio.de

Ein Glasmacher ist für die Herstellung von Glasprodukten zuständig. Dabei hängt es ganz von der Art des Produktes ab, ob es mundgeblasen (wie Weingläser oder Christbaumschmuck) oder maschinell (wie Einmachgläser) hergestellt wird.
Die Arbeit eines Glasbläsers mit der flüssigen Glasmasse aus Quarzsand und Soda erfordert hohe Konzentration und ein gewisses Maß an künstlerischem Geschick. Durch Drehen, Blasen und gezielte Abkühlung entstehen so filigrane Hohlgefäße, aber auch in Formen gepresste Gläser mit gemusterter Oberfläche. Außerdem müssen im Bereich Glaserei tätige Handwerker in der Lage sein, schnell und sicher zusammenzuarbeiten, da immer ein Glasmacher für einen Produktionsschritt zuständig ist und das Werkstück untereinander weitergegeben wird.

Kunst im Glaserei-Handwerk

Arbeiten mit Glas geschieht aber nicht nur in den Berufsgruppen der Glasmacher oder Glasbläser, die Hohlkörper herstellen. Der Bereich der Glasveredelung kann ebenfalls auf eine lange Tradition zurückblicken. So können verschiedene Techniken angewendet werden um Glasscheiben für Türen, Fenster oder Möbelstücke zu veredeln. Das Ätzen mit Säure, die Glasgravur und die Glasmalerei sind hier nur drei Tätigkeitsbereiche, die die künstlerische Ader eines Handwerkers fordern. Tiffany-Kunst und Bleiverglasungen sind heute ebenfalls weiterhin gefragte kreative Arbeiten, die die Begabung eines Handwerkers fordern und die häufig in Kirchenfenstern anzutreffen sind.

Ausbildung in der Glaserei

In Deutschland erfolgt die klassische Ausbildung zum Glaser nach der Handwerksordnung innerhalb von drei Jahren im Dualen System. Das heißt, der Lehrling besucht eine Berufsschule und arbeitet gleichzeitig in Glaserei-Fachbetrieben, um das Handwerk von Anfang an kennenzulernen. Diese Art der Ausbildung befähigt den fertigen Glaser, in den Fachrichtungen Fenster- und Glasfassadenbau oder Verglasung und Glasbau tätig zu werden.

Davon abzugrenzen sind die bereits erwähnten Berufe Glasmacher und Glasbläser. Für diese Berufe ist eine langjährige Erfahrung nötig, um sich einen Namen in der Branche machen zu können. Außerdem können beide Berufsbilder weiter ausdifferenziert werden. So kann sich ein Glasbläser auf Trinkgläser spezialisieren oder Christbaumschmuck – aber auch Augenprothetik und Neonglasbläser können zum Tätigkeitsbereich gehören.

1 Kommentar

  1. Claudia Pechstein sagt:

    Super danke! eure seite ist echt informativ.

Kommentar abgeben

© 2010 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare