RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Fliesenleger » Fliesenkleber – Sorten, Anwendung, Kosten

Wenn es ans Fliesen verlegen geht, muss immer auch der richtige Fliesenkleber ausgesucht werden. Während es früher zwingend notwendig war, eine dicke Schicht Fliesenkleber aufzutragen (Dickbettverfahren), ist dies heute aufgrund von Weiterentwicklungen im Bereich des Fliesenmaterials oftmals nicht mehr nötig. Vielmehr ist eine Verlegung im Dünnbettverfahren üblich, wenn ein vollständig ebener Untergrund vorhanden ist. Denn mit der dünnen Schicht Fliesenkleber wird auch der Untergrund vor dem übermäßigen Eindringen von Wasser geschützt.

Übliche Arten von Fliesenkleber lassen sich nach ihren Bestandteilen einteilen. So besteht Zementkleber, der am weitesten verbreitet ist, hauptsächlich aus Zement. Beim Anrühren dieses Klebers brauchen Sie nur Wasser. Beim Aushärten wird diese Kleberart sehr hart und weist eine hohe Resistenz gegen Witterung bzw. Feuchtigkeit auf und bietet sich deshalb besonders gut für Terrassenplatten an.

Kunststoffvergüteter Zementkleber hingegen ist mit einer Kunststoffkomponente versetzt und kommt vor allem bei arbeitenden Untergründen zum Einsatz. Eine alternative Bezeichnung ist hier Flex Fliesenkleber.

Eine weitere Fliesenkleber-Art ist der Dispersionskleber. Er besteht aus reinem Kunststoff und zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität aus. So kann dieser Kleber beim Verlegen von Fliesen auf Gipskartonplatten oder Hartschaum genutzt werden.

Bei problematischen Untergründen empfiehlt sich hingegen ein Spezialkleber, der auch für Stahl, Glas und Holz geeignet ist. Hier ist der Reaktionsharzkleber die richtige Wahl. Wenn Sie unsicher sind, welcher Fliesenkleber der Richtige für Ihr Projekt ist, lassen Sie sich von einem professionellen Fliesenleger beraten. Dieser kann Sie auch über mögliche Gesundheitsrisiken bei der Verwendung der Kleberarten aufklären.

Fliesenkleber – Preise

Fliesenkleber ist im Online-Shop oder im Baumarkt erhältlich. Häufig gibt es nur große Verpackungseinheiten wie 5 bis 25 Kilo-Säcke. Beachten Sie dies, wenn Sie die Größe Ihrer Fläche berechnen. Die Preise für Fliesenkleber variieren stark je nach Art des Klebers und je nach Hersteller. Das heißt, Sie können einen 25-Kilogramm-Sack bereits für 15 Euro erhalten. Teurere Produkte kosten hingegen schon mal bis zu 50 Euro. Auch hier lohnt sich eine ausführliche Beratung vom Fachmann.

Kommentar abgeben

© 2011 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare