RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gebäudereinigung » Gebäudereinigung – Ein spannendes Handwerk mit Zukunft

Fensterputzer bei der Arbeit

Gebäudereinigung: Fensterputzer bei der Arbeit - © Jens Goetzke by pixelio.de

In der breiten Öffentlichkeit haben die Gebäudereiniger einen schweren Stand. Die Wahrnehmung ihrer Tätigkeit ist sehr negativ. Oft werden die Reiniger herabwürdigend als „Putze“ betitelt. Natürlich gehört das Putzen zum Reinigungshandwerk. Dies wird nicht bestritten, aber die Anforderungen haben sich in den letzten Jahren geändert., Die wachsende Professionalisierung und Spezialisierung hat auch vor dem Gebäudereinigungshandwerk nicht haltgemacht. Es gibt viele Handwerksbetriebe, die sich mittlerweile auf spezielle Bereiche fokussieren und auf gut ausgebildete Fachkräfte zurückgreifen müssen. Fassadenreinigung, Tatortreinigung, Desinfektion und Industriereinigung sind solche Bereiche innerhalb des Handwerks für die eine gesonderte Ausbildung sinnvoll und manchmal sogar notwendig ist. Haben Sie eine Ausbildung zum Gebäudereiniger abgeschlossen, stehen Ihnen viele Möglichkeiten der Qualifikation offen. Nach fünf Jahren können Sie eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Reinigungs- und Hygienetechniker absolvieren oder Sie erwerben den Meistertitel. Mittlerweile bieten ausgewählte Hochschulen auch ein entsprechendes Studium an. Haben Sie kein Abitur, ist das kein Problem. Der Techniker- oder Meistertitel wird als Voraussetzung für das Studium anerkannt.

Gebäudereinigung: Aufhebung des Meisterzwangs

Seitdem der Meisterzwang für die Gründung eines Betriebs aufgehoben wurde, erlebte das Handwerk einen wahren Boom. Immer mehr Firmen wurden gegründet und immer mehr Arbeitnehmer fanden in der Branche Beschäftigung. Mittlerweile hat das Handwerk 800.000 Beschäftigte. Und ein Ende des Wachstumstrends ist nicht in Sicht! Im europäischen Vergleich stehen die deutschen Gebäudereiniger ebenfalls sehr gut da. Egal, ob man Beschäftigung oder Umsatz betrachtet, kein Land kommt an die Werte von Deutschland heran.

Gebäudereinigung: Erweiterung des Aufgabenspektrums

Das Aufgabenspektrum wurde im Laufe der letzten Jahre stetig erweitert. Das klassische Gebäudereinigungshandwerk ist heute nur noch bedingt existent. Die Betriebe haben andere Aufgabenbereiche für sich erschlossen. Die Entwicklung weg von den klassischen Reinigungsaufgaben hin zu Schädlingsbekämpfung, Freiflächenreinigung, Winterdienst und Facility Management ist vollzogen. Facility Management umfasst die Bewirtschaftung und Verwaltung von Gebäuden. Hintergrund ist, dass der Kunde alle regelmäßigen Leistungen, die rund ums Haus erbracht werden müssen, aus einer Hand erwartet. Diese Serviceorientierung können die Gebäudereiniger bieten.

Kommentar abgeben

© 2010 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare