RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Maler, Tischler & Schreiner » Das Planen der Inneneinrichtung für größtmöglichen Wohnkomfort

Wer bei der Planung seiner Inneneinrichtung sorgfältig vorgeht und die Komponenten Funktion, Anordnung und Stil gekonnt miteinander in Beziehung setzt, schafft sich ein zweckorientiertes und gleichzeitig geschmackvolles Zuhause. Bei der Raumplanung hilft es, jedes Zimmer einzeln zu entwerfen. Trotzdem darf das harmonische Gesamtbild nicht aus den Augen verloren werden.

Mit einer gründlichen Raumplanung kann jedes Zimmer stilsicher Eingerichtet und optimal genutzt werden. © Bawi.de

Ausschlaggebend bei der Planung der Inneneinrichtung sind die individuellen Gewohnheiten. Zuerst sollte demnach überlegt werden, ob der Kühlschrank für Wochenvorräte oder für einzelne Portionen genutzt wird, das Wohnzimmer gleichzeitig als Arbeitsplatz dient und bei der Einrichtung des Badezimmers die Mitbenutzung von Kindern berücksichtigt werden muss. Auch der Einrichtungsstil sollte vorab geregelt werden, um Einheitlichkeit zu gewährleisten. Dabei kann auf einen modernen, puristischen oder farblichen Stil zurückgegriffen werden.

So beginnen Sie mit der Raumplanung

Bei der Vielfalt an Stilrichtungen, Möbelstücken und Farbnuancen fällt es schwer, diese zusammenstimmend miteinander zu vereinen. Hilfreich ist ein sogenanntes „Moodboard“ auf dem, je nach Laune, Stoffproben, Bilder und Farbkleckse angebracht werden. Aus den zusammengesammelten Ideen kann auf einem Blick erkannt werden, was in Kombination harmoniert und einem persönlich am besten gefällt. Lassen Sie sich bei der Planung Ihrer Inneneinrichtung zudem vom Fachpersonal einer Möbelabteilung, Malermeistern oder Designern beraten. Oft zeigen sie Einrichtungsvarianten und Farbkombinationen, auf die Sie selbst nicht gekommen wären.

Inneneinrichtung in verschiedenen Wohnräumen planen

Die Küche als Mittelpunkt des täglichen Lebens bedarf bei der Planung besonderer Aufmerksamkeit und bietet ein breites Spektrum an Formen. In kleinen, engen Räumen werden ein- oder zweizeilige Küchen eingebaut, bei denen Kochutensilien in Schränken und Regalen verstaut werden können. Vor einigen Jahren hat sich die offene Küche zu einem weltweiten Trend etabliert und besticht oft zusätzlich mit einem mittig ausgerichteten Küchenblock, welcher neben seiner Attraktivität auch weiteres Kücheninventar unterbringen kann.

Wird die Inneneinrichtung des Wohnzimmers geplant, stellen sich vor allem Fragen die Sitzgarnitur und Stauraum für Bücher, DVDs und anderen Sammelobjekten entsprechend. Möbelhäuser bieten praktische Regal- und Schranksysteme an, die individuell im Wohnraum integriert werden. Beansprucht der Arbeitsplatz einen Teilbereich des Wohnzimmers, kann ein auf beiden Seiten offenes Bücherregal als optisch ansprechender Raumteiler umfunktioniert werden. Bestückt mit Büchern und dekoriert mit Pflanzen, wird Farbe und Leben in das Wohnzimmer gebracht. Sitzelemente aus Sofa, Sessel und Stühlen werden in der klassischen Anordnung gegenüber voneinander gestellt, damit die Kommunikation der sich gegenübersitzenden Personen gefördert wird. Da der Fernseher in dieser Anordnung aber nur an die Kopfseiten gestellt werden kann, hilft es, ein oder mehrere Sessel in die Sitzgruppe zu integrieren, die bei Bedarf in Richtung Bildschirm gedreht werden können.

Bei der Planung des Badezimmers bilden Kinder und mögliche Gäste, wie die Inneneinrichtung gestaltet wird. Befinden sich nämlich Kinder im Haushalt, muss vor allem die Höhe des Waschbeckens, Spiegels oder Toilette angepasst werden. Da der Nassraum vor allem am Morgen und am Abend benutzt wird, der Lichteinfall dadurch geringer ausfällt, muss auf eine ideal ausgerichtete Beleuchtung geachtet werden.
Entgegen der weitverbreiteten Meinung, dass das Schlafzimmer bei der Planung der Inneneinrichtung nicht viel Beachtung geschenkt werden muss, da in diesem Raum hauptsächlich geschlafen wird, verbessert sich bei geschmackvoller Einrichtung des Schlafzimmers die Qualität des Schlafes. Zudem lassen sich durch Schränke weiterer Stauraum für Alltagsgegenstände wie Bügelbrett und Wäscheständer finden.

Fazit

Die Planung der Inneneinrichtung orientiert sich in erster Linie am individuellen Geschmack. Bevor mit dem Einrichten begonnen werden kann, muss der allgemeine Stil entschieden werden. Je nachdem, ob die Wohnräume modern, puristisch oder farblich gehalten werden soll, kann mit der Auswahl an Möbelstücken begonnen werden. Sorgfältig ausgesucht können sie nicht nur die Optik eines Raumes verschönern, sondern auch nützlichen Stauraum für Alltagsgegenstände schaffen.

Kommentar abgeben

© 2014 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare