RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Innungen » Innungen – der Beistand für die selbstständigen Handwerker

Innungen in Deutschland

Innungen in Deutschland - © Rolf Handke by pixelio.de

Innungen sind Körperschaften des öffentlichen Rechts und eine Organisationsform des Handwerks auf lokaler oder regionaler Ebene. Selbstständige Handwerker eines ähnlichen oder gleichen Handwerks schließen sich zu einer Innung zusammen, um ihre gemeinschaftlichen Interessen zu fördern. Beispielsweise sind in Berlin alle Dachdecker in der Dachdecker-Innung Berlin vereint. Die Rechtsaufsicht über die Innungen hat die Kreishandwerkerschaft und die zuständige Handwerkskammer in der Region. Oft haben Innungen eine gemeinsame Geschäftsstelle mit der Kreishandwerkerschaft und arbeiten eng mit dieser zusammen, da die Aufgaben im Wesentlichen die gleichen Bereiche betreffen.

Doch welche Aufgaben und Pflichten haben Innungen eigentlich, wofür setzen sie sich ein und wofür werden sie gebraucht? Im Folgenden werden die wesentlichen Aufgabenbereiche einer Innung vorgestellt.

Aufgaben der Innungen – von der Fortbildung bis zur Schwarzarbeit

Innungen haben nach der Handwerksordnung (HwO) bestimmte Pflichten und erfüllen Aufgaben in unterschiedlichsten Bereichen. Ein anhaltendes und immer wieder aufflammendes Thema, das die Handwerksberufe betrifft, ist die Schwarzarbeit. Da Dienstleistungen im Handwerk schnell unter die Rubrik der Schattenwirtschaft fallen und Gesetzesvorschriften missachtet werden, setzten sich viele Innungen aktiv für die Bekämpfung der Schwarzarbeit ein. Sie informieren in diesem Zusammenhang ihre Mitgliedsbetriebe über gesetzliche Änderungen im Arbeits-, Tarif- und Sozialrecht, um versehentliche Missachtungen zu vermeiden. Sie erfüllen ebenfalls eine beratende Funktion für Neubetriebe im Handwerk, um sie wirtschaftlich und rechtlich auf den richtigen Weg zu führen.

Weitere Aufgaben der Innungen sind vor allem die Förderung der gemeinsamen gewerblichen Interessen sowie die Vermittlung und Schlichtung bei Streitigkeiten zwischen Mitgliedsbetrieben und Auftraggebern. Besondere Aufmerksamkeit der Innungen liegt im Bereich der Aus- und Weiterbildung. Sie bieten Fortbildungen und Workshops an, um die Erhaltung und Steigerung des Leistungsniveaus im Handwerk zu fördern und informieren den Nachwuchs über die unterschiedlichen Handwerksberufe.

Kommentar abgeben

© 2010 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare