RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gartenbau » Landschaftsgärtner – Berufsbild mit vielen Facetten

Landschaftsgärtner

Landschaftsgärtner kümmern sich um das Anlegen und die Pflege des Gartens. © Jeffhubbard - flickr

Gartenarchitekt, Landschaftsgärtner und Gartenbauer – all diese Berufe werden gemeinhin unter dem Begriff des Gärtners zusammengefasst. Das ist allerdings so nicht ganz richtig. Denn zwischen den Tätigkeitsgebieten dieser Berufsgruppen liegen durchaus Unterschiede. Während der Beruf des Gärtners und Landschaftsgärtners ein Ausbildungsberuf ist, müssen Gartenarchitekten und Gartenbauer studieren. Während Gartenarchitekten sich hierbei mehr oder minder auf die Planung öffentlicher und privater Gartenanlagen konzentrieren, sind Landschaftsgärtner und Gartenbauer eher ausführende Berufe.

Landschaftsgärtner-Ausbildung

Dennoch verknüpft der Landschaftsgärtner in seiner Ausbildung theoretische und praktische Anteile. So erhält auch er zumindest einführend Einblicke in die Planung von Gartenanlagen. Ein weiteres großes Feld der Theorie sind juristische Hintergründe. Denn schließlich muss der Garten-Experte wissen, welche Anpflanzungen wo erlaubt sind und wo nicht. Das spielt vor allem beim Anlegen von Gartenanlagen im öffentlichen Raum eine Rolle, aber amtliche Anmeldungen und Genehmigungen sind auch im privaten Gartenbau nicht zu unterschätzen. Praktisch vermittelt werden unterschiedlichste Methoden der Gartengestaltung, vom Steingarten bis zum japanischen Garten.
Die Ausbildung des Landschaftsgärtners dauert insgesamt 3 Jahre und schließt mit der Gesellenprüfung ab. Mit jedem Lehrjahr steigt auch das Ausbildungsgehalt. An die Ausbildung können zahlreiche Spezial- und Weiterbildungen angeschlossen werden. Auch ein Hochschulstudium im Bereich der Gartenarchitektur oder im Gartenbau kann nach Abschluss der Ausbildung aufgenommen werden.

Gartenpflege vom Landschaftsgärtner

Doch die Planung und Anlegung von Gartengrundstücken ist nicht der einzige Arbeitsbereich des Gärtners. Auch die Gartenpflege nimmt einen großen Platz in seinem Leistungsspektrum ein. Landschaftsgärtner bieten sowohl saisonale Gartenpflege als auch eine umfassende regelmäßige Gartenpflege an. Unter saisonaler Gartenpflege versteht man grundlegend die Arbeiten, die vor allem im Frühjahr und im Herbst im Garten anfallen. Also das Rasen Vertikutieren, der Pflanzenbeschnitt, Düngen und Reinigungsarbeiten. Über solche allgemeinen Leistungen hinaus können spezialisierte Gärtner auch exotische Pflanzen und Gewächshäuser pflegen.

Kommentar abgeben

© 2011 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare