RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Handelsvertreter » Maßnahmen zur Kundenbindung

Kundenbindung

Essentiell für die Kundenbindung: Eine ordentliche Kundenkartei © aksel / pixelio.de

Eine effiziente Kundenbindung ist in vielen Wirtschaftsbereichen absolut unumgänglich. Es ist schließlich wesentlich einfacher, Kunden, die schon einmal eine Ware oder eine Dienstleistung bezogen haben, von einem weiteren Geschäftsabschluss zu überzeugen, als völlig neue Kunden für sich zu gewinnen. Im Fachjargon bedeutet dies, dass sich die Laufkunden eines Betriebes oder eines Unternehmens in möglichst hoher Zahl zu Stammkunden entwickeln sollen.

Der Kreislauf der Kundenbindung

Die Kundenbindung erfolgt nach einem kreisförmigen Prinzip: Zunächst müssen Personen gefunden werden, die sich überhaupt für die Waren oder Dienstleistungen eines Unternehmens interessieren. Diese müssen dann von einem Kauf überzeugt werden. Der nächste Schritt ist dann entscheidend für den weiteren Verlauf einer Geschäftsbeziehung: Der Kunde muss derart zufrieden gestellt werden, dass er sich gerne auf einen weiteren Kauf einlässt.

Wenn man den Kunden mit kleinen Geschenken (z.B. einer kleiner Aufmerksamkeit oder auch einem kleinen Preisnachlass) seine Anerkennung zeigt, wirkt sich dies in der Regel positiv auf dessen Einstellung gegenüber einem Unternehmen aus. Kleine und mittelständische Unternehmen können sich hierbei von großen Konzernen einiges abschauen, die über ihre Kunden meist akribisch Daten in eigenen Datenbanken sammeln. Dadurch können sie ihre Kunden zum Beispiel zum Geburtstag mit einer kleinen Aufmerksamkeit beglückwünschen. Auch Handelsvertreter sind im Bereich der Kundenbindung wahre Profis – schließlich wenden sie einen bedeutenden Teil ihrer Arbeitszeit in Maßnahmen zur Kundenakquise und zur Kundenbindung auf. (Mehr zum Thema Kundenbindung, Kundenakquise und Kundenorientierung erfahren Sie auf www.mein-wirtschafttslexikon.de)

Kundenbindung für Handwerker

In manchen Wirtschaftsbereichen – wie zum Beispiel im Handwerk – gestaltet sich die Kundenbindung allerdings schwieriger als in anderen. Dies hat häufig mit dem Geschäftsgegenstand zu tun: Einen Dachdecker, Fliesenleger oder Fensterbauer engagiert man im besten Fall nur einmal im Leben. Allerdings sollten Handwerker den Kreislauf der Kundenbindung dennoch bei jedem Auftrag im Hinterkopf behalten. Denn wer seine Kunden zufrieden stellt, kann auf wichtige Mundpropaganda hoffen.

Kommentar abgeben

© 2011 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare