RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Fliesenleger » Naturstein – edel und vielseitig

Naturstein

Naturstein - hier wird er abgebaut © Reiner Flassig - wikipedia.de

Keramikfliesen sind zwar der beliebteste Bodenbelag in Küche und Bad, in Wohnräumen können diese Fliesen aber schnell klinisch und kalt wirken. Naturstein ist hier eine Alternative, die durch warme, mediterrane Optik überzeugen kann.

Generell gelten alle Gesteine, die die Natur ausbildet, als Naturstein. Ein Steinmetz, der das Material jedoch weiterverarbeitet, bezeichnet das Material eher als Naturwerkstein. Naturstein, der in Europa für Bodenbeläge oder Wandverkleidungen genutzt wird, kommt aus der ganzen Welt. Vorkommen befinden sich in Indien, China, Brasilien und Skandinavien. Das größte regionale Abbaugebiet für diese Art von Stein befindet sich jedoch in Südafrika. In der Regel werden die Steine aus Steinbrüchen gewonnen, es gibt aber auch Lesesteine, die häufig beim Bau von Naturstein-Mauern zum Einsatz kommen.

Arten von Naturstein

Zur Gruppe der Natursteine gehören unter anderem Kalkstein, Sandstein, Travertin, Marmor, Granit und Schiefer. Kalkstein, Sandstein und Travertin sind verhältnismäßig weiche Gesteine, die empfindlich auf Feuchtigkeit und Chemikalien reagieren und deshalb besonderer Pflege bedürfen.

Marmor und Granit hingegen sind härter und auch Kratzern gegenüber weitgehend unempfindlich. Schiefer ist zwar sehr weich, Kratzer oder Dellen lassen sich jedoch leicht durch den täglichen Gebrauch wieder ausbessern.

Bei allen genannten Natursteinen ist es wichtig, dass die Frostbeständigkeit vor dem Einsatz im Außenbereich getestet wird. Ein Fliesenleger kann Ihnen hier die nötigen Informationen zu jedem der Steine geben und auch Empfehlungen für den Einsatz und die Pflege geben.

Bei der Farbwahl sind dem Hausbewohner fast keine Grenzen gesetzt. Von Rot über Gelb bis hin zu Grau oder Brauntönen hat man die Qual der Wahl. So können sowohl rustikale als auch moderne Einrichtungsstile mit Fliesen aus Naturstein ergänzt werden.

Wem die Farbwahl allein nicht ausreicht, mag zusätzlich noch auf verschiedene Oberflächenbehandlungen zurückgreifen, die dem ausgewählten Bodenbelag je nach Geschmack eine spiegelglatte Oberfläche verleihen oder ein eher strukturiertes Äußeres.

Kommentar abgeben

© 2011 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare