RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Fußbodenbeläge » Langlebigen Bodenbelag mit Natursteinfliesen verlegen

Natursteinfliesen verfügen über eine ebenso natürliche wie edle Optik und sind bereits bei einer geringen Dicke sehr hart und stabil. So müssen sie im Unterschied zu anderen Arten von Bodenbelägen nur selten renoviert werden. Mehr dazu erfahren Sie auf Bawi.de!

Aufgrund ihrer Strapazierfähigkeit können Natursteinfliesen auch auf stark beanspruchten Böden verlegt, aber auch für edle Akzente an den Wänden angebracht werden. Sie können hohen physischen Belastungen standhalten und haben eine gute Beständigkeit gegenüber Temperaturschwankungen. Fliesen aus Naturstein können bei entsprechender Pflege und fachgerechter Verlegung sogar mehr als 30 Jahren im optisch ansprechenden Zustand erhalten bleiben.

Arten von Natursteinfliesen

Natursteinfliesen gibt es in unterschiedlichen Farben, Mustern und Formen, wodurch einzigartige Designs ermöglicht werden. Darüber hinaus können sie eine matte oder aber auch eine polierte Oberfläche haben. Obwohl die meisten Arten eine beachtliche Robustheit aufweisen, sind sie nicht gleichermaßen für Außen- und Innenbereich geeignet.

Marmor, Travertin, Sandstein und Quarzit werden vor allem im Innenausbau verwendet. Diese Natursteinfliesen sind vergleichsmäßig weich und können in Wohnzimmern, Fluren, Badezimmern und Küchen eingesetzt werden.

Aufgrund ihrer hohen Resistenz gegenüber Frost und Hitze können Granit und Schiefer auch im Außenbereich verlegt werden, beispielsweise als Terrassenbelag oder als Fassadenverkleidung. Da die Granitfliesen nicht allzu dick sind, können Sie jedoch ebenso im Innenbereich verlegt werden, auch wenn der Bodenuntergrund für einen anderen Belag wie beispielsweise Laminat vorbereitet wurde.

Verlegung und Kosten von Natursteinfliesen

Je nach Art und Format der Natursteinfliesen gibt es verschiedene Verlegungsarten. Im Dünnbettverfahren werden beispielsweise Granitfliesen verlegt. Dies hat den Vorteil, dass hierbei der Verlegemörtel eine geringere Aufbauhöhe benötigt. Bei anderen Arten wie beispielsweise Sandstein wird eine höhere Auftragsstärke des Mörtels benötigt. Lassen Sie daher Ihre Natursteinfliesen vom Profi verlegen, damit er das richtige Verfahren bestimmen kann und den Untergrund so vorbereitet, dass sein Dehnungsverhalten dem der Fliesen angepasst wird.

Beachten Sie zudem, dass Naturstein immer verfugt werden sollte: Bei Ausdehnungsprozessen aufgrund hoher Temperaturen können die Fugen somit die Belastung übernehmen, ohne dass sich Risse in den Natursteinfliesen bilden können.

Nachdem die Verlegung bereits durchgeführt wurde, sollten Sie auf eine geeignete Pflege achten. Natursteinfliesen haben im unbehandelten Zustand eine offenporige Oberfläche, in die Verschmutzungen leicht eindringen können. Daher sollten Sie eine geeignete Schutzimprägnierung auftragen, die nur ein- oder zweimal jährlich aufgefrischt werden muss. Verwenden Sie für die Reinigung nur spezielle Seife für Naturstein: Säurehaltige Mittel greifen die Oberfläche an und können sie unansehnlich machen!

Die Preise für Natursteinfliesen können je nach Art, Farbe und Materialstärke zwischen 20 und 80 Euro betragen. Ca. 40 Euro pro Quadratmeter sind zudem für die Verlegung hinzuzurechnen. Die Vorbereitung des Untergrund ist in diesem Preis nicht mit eingeschlossen.

Kommentar abgeben

© 2013 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare