RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Vermischtes » Prokura

Die Prokura ist in Deutschland eine umfangreiche Vertretungsmacht. Geregelt wird die Prokura im Handelsgesetzbuch in den Paragrafen 47 bis 54. Ähnlich einer allgemeinen Handlungsvollmacht ist die Prokura jedoch weite umfangreicher als diese. So wird der Prokurist zu allen gerichtlichen und außergerichtlichen Geschäften, die das Handelsgewerbe mit sich bringt. Das heißt das ein Prokurist, wie allgemein Handlungsbevollmächtigte auch, auf jeden Fall alle regelmäßig anfallende Geschäfte, welche das Unternehmen typischerweise mit sich bringt, tätigen darf. Darüber hinaus kann ein Prokurist auch Verbindlichkeiten eingehen, Handlungsvollmachten erteilen und Tätigkeiten im Rahmen der rechtlichen Vertretung des Unternehmens ausführen, also Prozesse führen. Hingegen darf ein Prokurist keine Geschäfte ausführen, welche Gegenstand der Arbeit des Geschäftsführers sind. Hierzu zählen die Erteilung von Prokura, Handlungen, die zur Einstellung des Geschäftes führen wie die Beantragung von Insolvenzen sowie die Veräußerung des Betriebes.

Prokura: Die unterschiedlichen Formen

Prinzipiell gibt es vier verschiedene Formen der Prokura – die Einzelprokura, Gesamtprokura, Filialprokura und die gemischte Prokura. Die Unterschiede dieser Formen belaufen sich auf den geografischen Umfang und die Aufteilung der Befugnisse der Prokura auf den Mitarbeiterstab. So ist beispielsweise bei der Einzelprokura ein einzelner Mitarbeiter mit den Befugnissen eines Prokuristen ausgestattet, während im Falle einer Gesamtprokura mehrere Prokuristen zum gemeinsamen Handeln gezwungen sind (nur gemeinschaftliche Entscheidungen sind erlaubt). Hingegen ist unterliegt die Filialprokura einer Einschränkung der Kompetenzen auf eine einzelne Zweigstelle eines Unternehmens.

Prokura: Entstehen und Erlöschen der Prokura

Die Erteilung der Prokura kann nur vom Geschäftsinhaber persönlich erfolgen und muss ausdrücklich erklärt werden. Hierbei besteht kein Formzwang allerdings muss die Ernennung im Handelsregister vermerkt werden. Die Prokura erlischt durch Kündigung, Auflösung des Geschäftsbetriebes oder Widerruf.

Kommentar abgeben

© 2011 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare