RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gartenbau » Terrassendielen als wesentliches Element der Terrassengestaltung

Terrassendielen

Terrassendielen aus Holz oder WPC passen zu jeder Terrasse. © Biscarotte – flickr

Terrassen haben eine lange Tradition. Bereits in der Antike spielten sie eine große – damals allerdings vorwiegend architektonische – Rolle. Heute dienen sie eher der Gartengestaltung und sollen einen Ort der Erholung und Entspannung darstellen. Ein zentraler Punkt bei der Terrassenplanung ist deshalb der Bodenbelag. Schließlich beeinflusst dieser wesentlich die Atmosphäre der Terrassengestaltung und hebt erheblich das Wohlfühlgefühl bei der Nutzung des Wohnzimmers im Freien. Während vor einigen Jahren noch die meisten Terrassen mit Granitfliesen oder Natursteinen gefliest waren, gewinnen derzeit Terrassendielen wesentlich an Popularität.

Terrassendielen aus Naturhölzern

Terrassendielen werden aus Holz oder aus WPC hergestellt. Üblicherweise verwendete Hölzer sind feste Holzarten wie zum Beispiel Lärche oder Douglasie. Wesentlich an Popularität gewonnen hat Bangkirai. Trotz des recht hohen Preises überzeugt das qualitativ hochwertige feste Exotenholz die Terrassenbesitzer durch eine lange Haltbarkeit und die Möglichkeit zur Verwendung in vielfältigen Einsatzgebieten. Der Nachteil echten Holzes als Material für die Terrassendielen ist, dass der Bodenbelag sehr pflegeintensiv ist. Er muss nicht nur regelmäßig aufwendig gereinigt werden, sondern auch mit Schutzmitteln behandelt werden. Nachdem die Holzterrassendielen verlegt wurden, sollten sie mit einem Schutzöl versehen werden, das sie darüber hinaus rutschfest macht.

Terrassendielen aus WPC

Nicht viel preiswerter als hochwertige Holzdielen, dafür aber wesentlich einfacher zu handhaben sind Terrassendielen aus WPC. WPC ist ein Werkstoff, der aus Holzfasern und PVC-Anteilen besteht. Er ist besonders fußwarm, sehr fest und haltbar und vor allem einfach zu reinigen. WPC Terrassendielen werden zum Beispiel von Megawood hergestellt und als Terrassensystem verkauft. Die Verlegung im Deck – also als System mit vorgefertigter Befestigungskonstruktion – ist ein moderner Trend. Viele Hersteller liefern ihre Produkte mit passendem Befestigungsmaterial aus. Es ist jedoch auch weiterhin weit verbreitet, die Dielen einzeln zu kaufen und mithilfe einer individuellen Unterkonstruktion im Garten zu verlegen.

Kommentar abgeben

© 2011 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare