RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Sanitär » Wellness zu Hause genießen: Trends für Ihr privates Spa

Mit formschönen Badewannen, praktischen Duschkabinen und eleganten Whirlpools wird Ihr Bad zum Mittelpunkt Ihres Zuhauses. Neueste Produkte für die Ausstattung des Badezimmers verbinden Wellness und Funktionalität – und vermitteln nach Wunsch eine exklusive Spa-Atmosphäre!

CS Wellness zu Hause

Die schlichte Eleganz überzeugt: Freistehende Badewannen zählen zu den Top-Trends im Badezimmer! © reuter.de

Kaum ein Ausstattungselement im Badezimmer vermittelt ein authentischeres Gefühl von Wellness als ein Whirlpool – in Verbindung mit Badewannen sind diese schon zu günstigen Konditionen im Handel oder in bekannten Online-Shops, wie beispielsweise www.reuter.de, erhältlich. Im gehobenen Preissegment werden darüber hinaus aber auch echte Jacuzzi-Liebhaber fündig. Damit der Traum nach Entspannung und Wellness im eigenen Badezimmer nicht unerfüllt bleibt, versorgt Sie Bawi.de mit den wichtigsten Informationen zum privaten Spa!

Das Badezimmer einrichten mit Wanne und Dusche

Für viele Haus- und Wohnungsbesitzer ist ein liebevoll eingerichtetes Badezimmer mit modernen Fliesen, angenehmem Licht und der richtigen Ausstattung ein unersetzlicher Bestandteil der täglichen Entspannung. Gerade Badewanne und Dusche nehmen eine zentrale Rolle ein, da sie für optische Glanzpunkte sorgen und je nach den individuellen Vorstellungen ausgestattet werden können.

Die Badewanne: Trends und Designs

Für geräumige Badezimmer liegen frei stehende Wannen voll im Trend, die in der Regel mit klassischen Formen und einer gewissen Schlichtheit überzeugen. Mit den passenden Armaturen ausgestattet und durch romantisches Licht richtig in Szene gesetzt, vereinen diese Eleganz, Luxus und Entspannung auf ideale Weise.
Für die kleineren Räume liegen Eck-Wannen voll im Trend: Diese können individuell an die Gegebenheiten angepasst werden und in länglicher, halbrunder oder eckiger Form auch in verwinkelten Bädern Platz finden!

Dusche und Duschkopf für tägliches Wellness

Neben der Wanne nimmt die Dusche die vielleicht auffälligste Position im Bad ein: Mit gläsernen Duschkabinen liegen Sie voll im Trend! In Verbindung mit sogenannten „walk-in“ Duschen, die eine sehr große und frei begehbare Duschfläche bieten, sorgen Sie für maximalen Komfort, großzügige Bewegungsfreiheit und ideale Lichtverhältnisse!
Entscheidend für das perfekte Duscherlebnis ist der passende Duschkopf! Um Ihr Wohlbefinden zu erhöhen, bieten sich sogenannte „Regenbrausen“ mit einer großen Bewässerungsfläche an!

Whirlpool und Co. zum Träumen und Relaxen

Mit einem hochwertigen Whirlpool oder einem Dampfbad machen Sie das Badezimmer endgültig zu ihrem eigenen Spa. Mit der perfekten Kombination aus Wärme, Feuchtigkeit und Massage wirken diese Produkte wohltuend und entkrampfend und wirken zudem positiv auf die Atemwege!
Der Whirlpool kann wie die Badewannen in vielfältigen Formaten, Modellen und Farben gewählt werden – ganz nach Ihrem Geschmack und der gewünschten Einrichtung! Ihre Dusche kann unter Umständen sogar schnell und einfach in ein Dampfbad umgebaut werden! Informieren Sie sich beim Kauf nach den geeigneten Möglichkeiten!

1 Kommentar

  1. Michael Mayer sagt:

    Sauna

    Der Gang in die Sauna ist vor allem im Winter sehr beliebt. Eine Sauna besteht in der Regel aus Holz. Der Raum wird mit einem sogenannten Saunaofen auf höchstens 130 Grad erhitzt. Normalerweise ist die Temperatur im Innern einer Sauna zwischen 80 Grad und 100 Grad. Im Saunaofen sind Lavasteine, die mit Hilfe von Elektrizität erhitzt werden. Beim Aufguss werden diese Steine mit Wasser benetzt, welches dann verdampft. Oft wird das Wasser mit ätherischen Ölen bereichert, so dass sich ein angenehmer Duft in der Sauna ausbreitet. Wegen der Feuergefahr dürfen diese Öle nicht direkt auf die Steine getropft werden.
    Saunen sind in der Regel an öffentliche Badeanstalten oder Fitnessstudios angeschlossen. Immer häufiger trifft man Saunen auch im privaten Bereich vor.
    Trade-Line-Partner ist ein Anbieter für Saunen für zuhause. Die Firma liefert in kürzester Zeit und man kann sehr schnell das Saunieren genießen. Jeder Saunagänger sollte seinen eigenen Rhythmus finden, jedoch wird dieser Rhythmus den allgemeingültigen Saunaregeln mehr oder weniger entsprechen. Nach dem Aufheizen setzt oder legt man sich für 8 Minuten bis 15 Minuten in die Sauna. In öffentlichen Saunen wird nicht oder nur sehr wenig gesprochen. Nach dieser Zeit wird man sich abkühlen. Das kann mit einem Tauchbad in kaltem Wasser oder mit Schwallduschen geschehen. Sehr beliebt ist es auch nach der Sauna in kalte, frische Luft zu gehen.
    Wer sich bei Trade-Line-Partner nach einer Sauna umschaut, kann sich auch gleich über Infrarotkabinen informieren. Interessierte, die sich für den Newsletter eintragen, bekommen ein eBook zum Thema Infrarotkabinen im Wert von 19,95 Euro per Pdf Datei zugeschickt.

Kommentar abgeben

© 2012 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare