RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gartenbau » Zierbrunnen sind eine erfrischende Oase im Garten

Brunnen auf öffentlichem Platz

Zierbrunnen können echte Hingucker sein. © andrefaria - flickr

Für viele Gartenbesitzer ist ihr Garten die Oase hinter dem Haus. Doch auch im Garten selbst lässt sich eine erfrischend kühle Oase schaffen. Mit einem Zierbrunnen wird das kühle Nass dekorativ in den Garten integriert, ohne dass aufwendig ein Gartenteich ausgehoben werden muss.

Zierbrunnen aus Naturstein, Kunststein und Edelstahl

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Zierbrunnen. Eine faszinierende Form zum Beispiel ist der Springbrunnen. Bei diesem tritt das Wasser in Form einer Fontaine aus. Aber auch Brunnen, die von fließendem Wasser geprägt sind, eigenen sich als Dekoration und um eine entspannende Atmosphäre im Garten zu erzeugen.
Wasserbrunnen sind ursprünglicherweise aus Naturstein gefertigt. Zierbrunnen aus Granit z.B. haben im deutschen Garten große Beliebtheit erlangt. In der modernen Gartengestaltung finden allerdings auch Steinbrunnen-Imitationen Verwendung. Aufgrund der günstigen Preise von Kunststein und der einfachen Installation sind sie bei Gartenbesitzern sehr beliebt. Auch Zierbrunnen aus Edelstahl werden gerne als Verschönerung des Gartens eingesetzt und liegen in einer ähnlichen Preiskategorie.
Alle dieser Brunnen arbeiten mit einer zirkulären Wasserversorgung. Sie haben keinen Grundwasseranschluss wie richtige Brunnen, sondern arbeiten mit einer Pumpe. Sie werden mit Wasser befüllt, das mithilfe der Pumpe nach oben gepumpt wird und anschließend in das Auffangbecken zurückfließt.

Zierbrunnen kaufen

Zierbrunnen können ein elementarer Bestandteil der Gartengestaltung sein. Sie müssen deshalb passend zur Gartengestaltung ausgewählt werden. In einem mediterranen Garten kann zum Beispiel kein japanischer Brunnen gebaut werden. Ein Landschaftsgärtner weiß, welcher Brunnen zu welcher Gartengestaltung passt.
Doch nicht nur der Außenraum, auch der innere Wohnraum kann durch einen Zimmerbrunnen wesentlich verschönert werden. Kleinere Brunnen werden – wie die großen Außenbrunnen auch – einfach mit Strom betrieben und die integrierte Umwälzpumpe macht den Rest. Es gibt allerdings auch Solarbrunnen, die mit Photovoltaik betrieben werden. Das Wasser im Zierbrunnen muss allerdings regelmäßig ausgetauscht und der Brunnen gereinigt werden. Geschieht das nicht, ist mit Schäden an der Pumpe zu rechnen.
Die günstigsten Varianten des Gartenbrunnens sind Kunststeinbrunnen oder Edelstahlbrunnen, die ab einem Preis von ca. 150 Euro erhältlich sind. Für Granitbrunnen muss man mit wesentlich höheren Kosten rechnen. Ab 250 Euro können Sie sie zum Beispiel online kaufen.

1 Kommentar

  1. Darnell Mcfall sagt:

    tolle info, komme wieder zum weiterlesen.

Kommentar abgeben

© 2011 Bawi.de · RSS:ArtikelKommentare